Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und die Webseite weiterhin zu nutzen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK

Finde deinen EMS-Anbieter!

Zähneputzen ist Basis-Körperpflege – Muskeltraining auch!

Expertentipps

Als langjähriger Fitness und Personal Trainer habe ich in den vergangenen 17 Jahren Tausende von Menschen bei ihren sportlichen Zielen betreuen und begleiten dürfen. Hierbei habe ich Menschen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen und mit unterschiedlichsten Trainingszielen kennengelernt.

Burak Dogru ist gelernter Sport- und Fitnesskaufmann sowie Fitness- und Gesundheitscoach, begeisterter Kraftsportler und seit 17 Jahren als Fitness und Personal Trainer tätig. Er ist außerdem Inhaber von b.right

Verschiedene Ziele, gleiches Rezept

Gezieltes Muskeltraining unter Anleitung/Betreuung ist stets meine bevorzugte Wahl, um die meistgenannten Ziele von unseren Kunden tatsächlich zu erreichen. Für die Ziele „Körperstraffung“ – wie es oft von Frauen genannt wird – und „Muskelaufbau“ – wie Männer es gerne bezeichnen – sind es im Grunde genommen dieselben Prozesse, die im Körper eintreten müssen.

Der Muskelquerschnitt muss vergrößert werden. Dieser Prozess funktioniert nicht durch „sanftes Gymnastiktraining“ oder „moderates Ergometer-Training“, sondern lässt sich vielmehr nur dann verwirklichen, wenn in der Muskulatur regelmäßig die notwendigen Reize gesetzt werden, um diese zum (Muskeldicken-)Wachstum anzuregen. Die Trainingsintensität ist dabei evolutionär bedingt unabdingbar. Durch die Intensität wird der notwendige Reiz gesetzt und die Muskulatur erhält das Signal, sich substantiell zu adaptieren, um für die nächste Belastung „gewappnet“ zu sein. Die Muskulatur erhält durch die Belastung Mikro-Traumata und der Körper repariert die kleinsten Verletzungen in den Muskelfasern und macht diese noch „robuster“ und dichter“. Nur durch diese Anpassung (fachsprachlich: „Superkompensation”) in der Muskulatur können ein strafferes Hautbild und eine sogenannte Körperformung erreicht werden.


Liebe Frauen, keine Angst vor Muskeln!

Es ist wichtig zu wissen, dass das weibliche Geschlecht keine „dicken Beine" und „breite Schultern“ befürchten muss, vielmehr ist es für Frauen hormonell bedingt schlichtweg nur sehr begrenzt möglich, Muskulatur aufzubauen. Wer aus diesem Bewusstsein heraus zulässt, mit den richtigen Trainingsgewichten zu trainieren, wird nach kurzer Zeit die Veränderungen am eigenen Körper sehen und spüren. Die möglichen Nebenwirkungen durch intensives und korrekt durchgeführtes Muskeltraining können dann sein:

  • weniger Körperfettanteil
  • sichtbare Körperformung und -festigung<
  • mehr Vitalität
  • erhöhtes Selbstbewusstsein
  • besseres Körpergefühl
  • stabiler Muskelapparat
  • spürbare Erleichterung der körperlichen Belastungen im Alltag
  • verbesserte Schlafgewohnheiten
  • Schmerzlinderung

Dies sind die meisten von meinen Kunden genannten und von mir festgestellten Effekte in unseren protokollierten Körperanalysen und Umfrageergebnissen der vergangenen Jahre.


Eine sehr gute Methode, um diese Ziele zeitsparend zu verwirklichen, stellt EMS-Training dar. Mit Elektromuskelstimulation haben wir als Trainer die Möglichkeiten, unseren Kunden effizientes und sicheres Training anbieten zu können. Ein weiterer Erfolgsfaktor können feste Trainingstermine darstellen. Es fällt Sport-Einsteigern deutlich leichter, konsequent zu trainieren, wenn sie fixe Trainingszeiten in ihren Alltag integrieren. Hier verliert der innere Schweinehund deutlich häufiger als im Vergleich zu unkoordinierten Trainingsprogrammen ohne Termine und Betreuung.


Fazit

Ich kann jedem Neueinsteiger, aber auch Sportler empfehlen, EMS-Training für sich auszuprobieren. Die Chancen stehen gut, dass dieses kurzweilige und intensive Training Lust auf mehr weckt und EMS zu einem festen Bestandteil des Alltags wird.

Euer Burak Dogru

Master EMS-Trainer, EMS-Therapeut



Text: Burak Dogru

Bewerte diesen Magazinartikel:

Das könnte dich auch interessieren

Was passiert beim EMS-Probetraining? Was muss ich mitbringen? Welche Kosten fallen für ein EMS-Probetraining an? Alle Antworten hier.

weiterlesen

Trainieren wie die Profis – das kannst du auch als Hobbyfußballer! Denn mit EMS kannst du deine Schusskraft entscheidend verbessern, aber auch deine Koordination und Ausdauer trainieren: als Ganzkörpe

weiterlesen

Was trägt man beim EMS-Training? Wie muss man EMS-Kleidung waschen? Wir beantworten dir alle Fragen zur Sportbekleidung für EMS.

weiterlesen

Von vielen unterschätzt: die richtige Regeneration. Denn nur wenn der Körper ausreichend Zeit hat, sich zu erholen ist das Training wirklich effektiv!

weiterlesen

Stephan Müller, Inhaber vom Gluckerkolleg und Ernährungsexperte, klärt uns über Ernährung auf. Interessanter und informativer Vortrag von der FIBO 2016 in Köln.

weiterlesen

Du hast schon viel über EMS-Training gehört und möchtest es nun selbst einmal ausprobieren? Dann kommen hier ein paar Tipps, wie du am besten vorbereitet bist!

weiterlesen