Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und die Webseite weiterhin zu nutzen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK

Wir finden Anbieter für dein EMS-Training!

Muskelaufbau mit EMS-Training

Gesundheit & Fitness

Kann man mit EMS-Training wirklich Muskeln aufbauen?

Der neue Trendsport EMS-Training ist eine Trainingsmethode, welche die Sportler bei äußerst vielfältigen Trainingszielen unterstützt. Elektrische Muskelstimulation unterstützt nicht nur beim Abnehmen und strafft die Haut sichtbar, sondern hilft auch bei Rückenschmerzen oder muskulären DysbalancenDies alle funktioniert natürlich über den Muskelaufbau! Denn:

  • mehr Muskelmasse verbrennt mehr Fett
  • Tiefenmuskulatur stabilisiert den Rücken
  • Muskeln geben dem Körper mehr Definition


Wie kann ein schneller Muskelaufbau durch EMS erreicht werden?

Die elektrischen Strom-Impulse, die bei dieser Trainingsmethode auf niedrigen Frequenzen benutzt werden, gelangen im Gegensatz zu konventionellem Krafttraining auch in tiefliegende Muskeln. Diese werden durch reines Krafttraining an Geräten häufig nicht erreicht, denn es werden nur die oberen Muskelschichten trainiert und nur dort erfolgt auch Muskelaufbau. EMS hingegen stimuliert alle großen Muskeln und kann somit auch Dysbalancen ausgleichen, die durch einseitiges Training oder eine einseitige (Fehl-)Belastung entstanden sind.

Ein großer Vorteil ist es auch, dass EMS-Training vergleichsweise schnellen Muskelaufbau möglich macht. Bereits mit 20 Minuten Training pro Woche sind schnell Erfolge sichtbar und spürbar. Gerade in den Bereichen der Schnellkraft und Maximalkraft können selbst gut trainierte Sportler ihre Leistung durch das Training mit Strom noch weiter steigern! Die Wirksamkeit wurde in Studien belegt: ein Muskelzuwachs von 14% wurde beispielsweise in einer Studie von Dr. Heinz Kleinöder, Experte für Bewegungslehre an der Sporthochschule Köln, nachgewiesen.


Vorteile in der Übersicht

  • Zeitersparnis: gegenüber dem stundenlangen Durchführen von Kraftübungen ist der Muskelaufbau mit Strom bereits in 20 Minuten effektiv
  • Gezielter Aufbau: durch die isolierte Stimulation bestimmter Muskeln können zum Beispiel auch Profisportler ihre Kraft in ganz bestimmten Bereichen gezielt erhöhen
  • Mehr Spannung: durch die externen Reize wird die Spannung der Muskulatur stark erhöht

Einen besonderen Nutzen bietet EMS-Training denjenigen, die gezielt ihre Muskelschnellkraft steigern möchten, denn diese schwer zu trainierende Eigenschaft wird durch die Ansprache der sogenannten Fast-twitch-Fasern besonders gut gesteigert.

Wo kann man am besten EMS-Training zum Muskelaufbau betreiben?

Am besten geeignet ist ein spezialisiertes EMS-Studio, ein Personal Trainer oder eine Physio-Praxis mit EMS-Angebot. Dabei ist es wichtig, dass sich die Trainer zum einen mit der elektrischen Trainingsmethode sehr gut auskennen und zum anderen auch auf individuelle Ziele (Abnehmen, Körper straffen, Rückenschmerzen lindern, etc.) eingehen können.

Auch in einigen Fitnessstudios wird EMS-Training angeboten. Hier bietet die große Auswahl an Zusatzangeboten den Trainierenden natürlich eine höhere Abwechslung beim Training sowie die Möglichkeit, weitere Workouts zu absolvieren.

Um den passenden und qualifizierten Anbieter für sich zu finden, egal ob nun ein spezielles EMS-Studio, einen Personal Trainer oder eine andere Einrichtung im Fitness- und Wellnessbereich, die das Training mit Strom anbietet, nutze am besten direkt unsere EMS-Anbietersuche! Hier einfach die PLZ eingeben und Ort auswählen.

Geht der Muskelaufbau mit EMS wirklich schneller? 

Wenn du noch zweifelst, ob Muskeltraining mit EMS das Richtige für dich ist, ist es sinnvoll, die Erfahrungsberichte anderer Nutzer zu lesen, um sich ein besseres Bild dieser Trainingsmethode machen zu können.

Wissenschaftliche Untersuchungen und Umfragen zum Thema EMS findest du in der Magazinkategorie "Studien und Tests.


Ist das Training für jeden geeignet?

Beim EMS-Training werden für den Muskelaufbau Stromimpulse verwendet, die über die Nervenbahnen die Muskulatur angsprechen. So gibt es, wie bei jeder Sportart, einige Personengruppen, für die diese Art des Trainings nicht geeignet ist.

Unter den Risikogruppen, die auf EMS verzichten sollten, sind unter anderem Personen mit erhöhtem Thromboserisiko, Epilepsie oder Schwangere. Um den Muskelaufbau durch Strom zusätzlich zu unterstützen, sollte man als Trainierender insbesondere auf eine ausreichende Regenerationsphase und ausgewogene Ernährung achten.


Auf EMS-TRAINING.DE findest du ausschließlich EMS-Anbieter, die sich zur Einhaltung der DIN-Norm-Richtlinien für sicheres EMS-Training verpflichtet haben.

Jetzt EMS-Probetraining anfragen ›


– Redaktion EMS-TRAINING.DE

Bildquelle: © lassedesignen - Fotolia

Bewerte diesen Magazinartikel:
Probetraining

Das könnte dich auch interessieren

Der 15. März ist auch 2020 wieder Tag der Rückengesundheit. Eine Umfrage zur Häufigkeit von Rückenbeschwerden alarmiert! EMS-Training kann helfen.

weiterlesen

Gehört auch EMS zum Ganzkörpertraining? Die kurze Antwort lautet ja. Aber warum ist das so?

weiterlesen

Wie du Verspannungen mit einem EMS-Gerät lockern und vorbeugen kannst, und wann du darauf verzichten solltest, liest du in diesem Artikel.

weiterlesen

Man könnte Arthrose fast als Volkskrankheit bezeichnen, denn es betrifft allein in Deutschland etwa fünf Millionen. Dürfen diese Menschen mit Strom trainieren? Wir geben eine Antwort.

weiterlesen

Eine schlechte Körperhaltung ist mit unserer modernen Lebenshaltung eigentlich fast vorprogrammiert. Egal ob du nun beruflich am Schreibtisch sitzt oder einfach den Tag über beständig mit dem Blick au

weiterlesen

EMS ist ein effektives Ganzkörpertraining, eignet sich aber auch hervorragend für das Training bestimmter Körperpartien, wie z.B. Bauch und Taille.

weiterlesen