Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und die Webseite weiterhin zu nutzen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK

Finde deinen EMS-Anbieter!

Die wichtigsten EMS-Übungen im Überblick

Expertentipps

Lesedauer: ca. 2 Minuten


Beim EMS-Training gibt es eine Menge verschiedener Übungen, die während des Workouts gemacht werden können. Die Intensität der Impulse, die während der Übungen kontrolliert durch Elektroden an die Muskulatur gehen, kann vom EMS-Trainer je nach den Trainingszielen und dem individuellen Schmerzempfinden des Trainierenden verändert werden.


Während des Trainings werden die Übungen von deiner Personal Trainer*in vorgemacht und du machst diese nach. Welche Übungen genau durchgeführt werden, kann individuell entschieden werden, wir möchten euch hier einmal enige der beliebtesten und sehr effektiven EMS-Übungen zeigen.


Die wichtigsten EMS-Übungen im Überblick


Kniebeuge


Kniebeuge EMS

Diese EMS-Übung kennt jeder: Kniebeugen gehören zu den meisten Workouts dazu und stärken neben der Oberschenkelmuskulatur vor allem auch den Po! Der Stand sollte etwas breiter als schulterbreit sein und der Bauch angespannt, wenn man diese EMS-Übung durchführt. Beim Beugen und Strecken der Beine ist es wichtig, diese nicht komplett durchzustrecken, um die Kniegelenke zu schonen.


Brustpresse


Brustpresse EMS

Eine der beliebtesten Übungen für EMS-Training: In geradem Stand mit hüftbreit gestellten Beinen führst du die Hände mit den Handflächen nach innen vor der Brust zusammen. Die angewinkelten Arme sollten eine gerade Linie bilden, dann können die Hände für einige Sekunden zusammengepresst werden. Dieses Workout sorgt gerade bei Frauen für ein schönes Dekolleté!


Ausfallschritt


Ausfallschritt EMS

Eine weitere sehr beliebte Beinübung. Allerdings muss auf eine korrekte Durchführung des Ausfallschritts geachtet werden: In aufrechtem und etwa hüftbreitem Stand wird mit einem Bein ein weiter Schritt nach vorn gemacht und gleichzeitig eingeatmet. Hierbei sollte das Knie nicht die Fußspitzen überragen. Beim anschließenden Ausatmen drückt man sich mit der Ferse des vorderen Fußes nach hinten ab zurück in die Ausgangsposition.


Crunches


Crunches EMS

Diese EMS-Übungen werden auch "Bauchpressen" genannt und trainieren gezielt die Bauchmuskeln. Wichtig ist dabei in die Bewebung hinein auszuatmen und den gesamten Bauch fest zu machen. Beim EMS brauchst du dich für effektive Crunches nicht auf den Boden zu legen.


Bizeps

Bizeps trainieren mit EMS

Zu den beliebtesten EMS-Übungen für Krafttraining und Muskelaufbau zählt das Bizepstraining. Durch das Anspannen des Bizeps am Oberarm wird dieser speziell stimuliert und der Muskelaufbau gefördert.Dabei solltest du dich darauf konzentrieren den Bizeps auf volle Spannung zu bringen, bevor der Impuls einsetzt.


Auch wenn man diese Übungen ohne EMS-Equipment fehlerfrei und sicher ausführen kann, ist beim EMS die Anwesenheit eines Personal Trainers unabdingbar. Er oder sie überwacht die korrekte Ausführung der Übungen, motiviert und fördert so das maximale Ergebnis!


Hast du Lust bekommen es einmal auszuprobieren?


Finde deinen passenden EMS-Anbieter in der Nähe



©2020 Redaktion EMS-TRAINING.DE


Bewerte diesen Magazinartikel:

Das könnte dich auch interessieren

Was passiert beim EMS-Probetraining? Was muss ich mitbringen? Welche Kosten fallen für ein EMS-Probetraining an? Alle Antworten hier.

weiterlesen

Trainieren wie die Profis – das kannst du auch als Hobbyfußballer! Denn mit EMS kannst du deine Schusskraft entscheidend verbessern, aber auch deine Koordination und Ausdauer trainieren: als Ganzkörpe

weiterlesen

Was trägt man beim EMS-Training? Wie muss man EMS-Kleidung waschen? Wir beantworten dir alle Fragen zur Sportbekleidung für EMS.

weiterlesen

Der langjähriger Personal Trainer Burak Dogru hat in 17 Jahren eines gelernt: gut betreutes Muskeltraining hilft bei nahezu allen Zielen!

weiterlesen

Von vielen unterschätzt: die richtige Regeneration. Denn nur wenn der Körper ausreichend Zeit hat, sich zu erholen ist das Training wirklich effektiv!

weiterlesen

Stephan Müller, Inhaber vom Gluckerkolleg und Ernährungsexperte, klärt uns über Ernährung auf. Interessanter und informativer Vortrag von der FIBO 2016 in Köln.

weiterlesen