Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und die Webseite weiterhin zu nutzen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK

Finde deinen EMS-Anbieter!

EMS-Training gegen Bandscheibenvorfall - Starker & Gesunder Rücken

Gesundheit & Fitness

Lesedauer: ca. 3 Minuten


Unsere Wirbelsäule ist im Laufe unseres Lebens enormen Belastungen ausgesetzt. Die größte auf sie wirkende Last wird von unseren Bandscheiben zwischen den Wirbelkörpern abgefedert. Durch das Zusammenziehen und Ausdehnen können sie sich unterschiedlichen Belastungen anpassen.


Die Bandscheiben setzen sich aus einer Knorpelschicht und elastischen Fasern zusammen. Zur Versorgung saugt die Bandscheibe wie eine Art Schwamm Nährstoffe wie Wasser, Aminosäuren, Glukose und Sauerstoff aus ihrer Umgebung auf. Regelmäßige und stimulierende Be- und Entlastung sind daher für ihre ausreichende Versorgung unerlässlich!


Den nötige Wechsel von Anspannung und Entspannung gibt es auch beim EMS-Training. Bandscheiben aufgepasst!


Was ist ein Bandscheibenvorfall?


Die Bandscheibe besteht in ihrem Inneren aus dem sog. Gallertkern, den man sich wie eine Art Gelkissen vorstellen kann. Der Kern der Bandscheibe wird durch einen umliegenden Faserring fixiert. Nimmt die Elastizität in der Bandscheibe ab, kann es zu kleinen Rissen in diesem Fassering kommen und der Kern beginnt sich nach außen zu wölben, da die Stabilität der Umhüllung nachlässt. Bei einem Bandscheibenvorfall durchbricht der Gallertkern den Faserring, was medizinisch als Prolaps bezeichnet wird - mit unangenehmen Folgen: Da etliche Nervenbahnen entlang der Wirbelsäule verlaufen, kommt es zu schmerzhaften Irritationen, durch die Wulst, des austretenden Gewebes. Im schlimmsten Fall tritt der Gallertkern so weit nach außen, dass Nervenbahnen im Rückenmark abgequetscht werden, was Taubheit oder Lähmung von Extremitäten zur Folge haben kann.



Ist der Bandscheibenvorfall erst passiert, kommt man um einen Besuch beim Arzt nicht herum. In erster Linie, um die Schwere des Vorfalls zu ermitteln. Zum Glück sind die meisen aller Diagnosen konservativ behandelbar und nur bei ca. 10% der Fälle ist eine OP von nöten. Am besten lässt man es aber gar nicht so weit kommen und handelt direkt bei den ersten Anzeichen. Die beste und nachhaltigste Behandlung eines Bandscheibenvorfalls ist die effektive Präventation!


Bandscheibenvorfall: EMS-Training hilft bei der Prävention


Beim EMS-Training erhält die Muskulatur durch den permanenten Wechsel zwischen Impuls und Impulspause einen verbesserten Muskeltonus. Entzündete Bänder werden so entlastet und können sich durch die zunehmende muskuläre Stabilität wieder beruhigen. Dies beugt zudem auch Verspannungen vor. Durch effektive Streckungen und Überstreckungen wird die DruckDie gestauchten Wirbelzwischenräume vergrößern sich wieder und werden optimal mit Nährstoffen versorgt. Durch EMS kann Bandscheibenvorfällen somit präventiv entgegengewirkt werden.


Durch EMS-Training werden nicht nur die oberflächlichen Rückenmuskeln angesprochen, sondern auch die schwer zu trainierende autochthone* Rückenmuskulatur, die für die Stabilität des Rückens notwendig ist. Jeder noch so kleine Muskel kann so von den Impulsen erfasst, aktiviert und sinnvoll auf sein individuelles Kraftoptimum gebracht werden. Vorliegende Dysbalancen werden ausgeglichen, die Symmetrie des Körpers wird wiederhergestellt.


Bandscheibenvorfall vorbeugen

EMS-Training ist also rückenschonend: Anstatt die Gelenke zusätzlich unter Druck zu setzen, wird der Rücken bereits während des Trainings entlastet, wodurch EMS-Training einem Bandscheibenvorfall vorbeugen kann.


* Die autochthone Rückenmuskulatur bildet den wichtigsten Teil des aktiven Bewegungsapparates und liegt als ursprüngliche tiefe Muskelschicht unmittelbar dem Achsenskelett auf.


Ist EMS sinnvoll nach einer Bandscheiben-OP oder einem Bandscheibenvorfall?


Prinzipiell steht dem Training mit EMS nach einem Bandscheibenvorfall oder einer Operation nichts im Weg. Sofern es keine Komplikationen infolge einer eventuellen Operation gibt, dein Arzt keine Einwände hat und du ohne Schmerzen trainieren kannst, kannst du auch EMS-Training bedenkenlos durchführen.

Generell ist EMS-Training auch nach einem Bandscheibenvorfall durch die Aktivierung und Kräftigung der Rumpfmuskulatur sowohl in der Prävention, der Rehabilitation als auch im Leistungssport ein wirksames Mittel auf dem Weg zu einem gesunden und leistungsfähigen Rücken.


Fazit


Mit EMS-Training kann bei einem Bandscheibenvorfall oder generellen Rückenproblemen vorbeugend gehandelt werden! Gut ausgebildete EMS-Trainer und Physiotherapeuten wenden das effektive Training bereits seit vielen Jahren bei genannten Beschwerden an. Im Zweifel sollte man allerdings immer erst mit dem behandelnden Arzt Rücksprache halten. Zum Beispiel Entzündungen und frische OP-Wunden sind eine Kontraindikation für EMS-Training.


Bist du auf der Suche nach einem effektiven & gelenkschonenden Training, um deinen Rücken zu kräfigen und Bandscheibenvorfällen vorzubeugen?


Finde deinen passenden EMS-Anbieter in der Nähe


ACHTUNG: Bei akuten gesundheitlichen Einschränkungen ist zuerst die Freigabe eines Arztes einzuholen. Das Training sollte außerdem nur unter Anleitung von ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden.



Bildquelle: Avicenna Klink

©2020 Redaktion EMS-TRAINING.DE


Bewerte diesen Magazinartikel:

Das könnte dich auch interessieren

Ganzkörpertraining ist ein effektiver Weg den Körper zu stärken und die Gesundheit zu verbessern. EMS bietet eine zeitsparende Variante dieses Trainings.

weiterlesen

Wie du Verspannungen mit einem EMS-Gerät lockern und vorbeugen kannst, und wann du darauf verzichten solltest, liest du in diesem Artikel.

weiterlesen

Ist EMS-Training bei Arthrose ein Problem? Diese Frage betrifft fast 5 Millionen Menschen in Deutschland. Wir haben die Antwort.

weiterlesen

Straffe und definierte Arme – davon träumen Männer UND Frauen. Mit gezieltem EMS-Training kann schnell und effektiv trainiert werden. Infos dazu findest du hier.

weiterlesen

Das Bindegewebe ist wichtig zur Formgebung und Formerhaltung. Mit EMS-Training kann man es stärken und straffen - und z.B. Cellulite bekämpfen!

weiterlesen

Mit EMS-Training kann zur Prävention aber auch nach einem Kreuzbandriss erfolgreich trainiert werden und die Rehabilitation positiv beeinflussen.

weiterlesen