Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und die Webseite weiterhin zu nutzen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK

Finde deinen EMS-Anbieter!

Ein Training für jedermann? – Für wen ist EMS geeignet?

Gesundheit & Fitness

Lesedauer: ca. 3 Minuten


Ein großer Vorteil von EMS-Training ist, dass es sich in vielen Bereichen einsetzen lässt bereits erläutert. EMS ist also das richtige und optimale Training für ein breites Spektrum an Zielgruppen! Doch für welche Personengruppen genau eignet sich Elektromuskelstimulation eigentlich?


Für wen ist EMS-Training geeignet?

Frauen und Männer

Bei Frauen geht es meist vor allem um den Aspekt Figurformung: Viele Frauen möchten mit EMS abnehmen und Umfang verlieren, sowie Fett und Cellulite reduzieren. Für Männer dagegen ist das Ziel meist muskulöser zu werden und die Muskelkraft zu steigern.

In vielen Studien wurden Figurformungs-Effekte bereits nachgewiesen: Der Körperfettanteil verringerte sich um bis zu vier Prozent innerhalb von nur sechs Wochen nach dem ersten EMS-Training. Frauen konnten ihren Taillen- und Hüftumfang um 1,5 cm verringern, während Männer an ihrem Bauchumfang im Durchschnitt 2,3 cm nach sechs Wochen verloren. Gleichzeitig gelang es männlichen Probanten 1–2 cm Muskelmasse an Beinen, Oberarmen und Brust aufzubauen.


C-Level Führungskräfte

Führungskräfte und Manager sind ständig in Eile und hetzen oft von Termin zu Termin. Deshalb sind sie genau die richtige Zielgruppe für ein EMS-Training, denn mit 20 Minuten pro Woche ist Elektromuskelstimulation extrem zeitsparend und trotzdem effektiv. So ist es ohne Probleme möglich, schnell in der Mittagspauseoder zwischen zwei Meetings zum Training zu kommen – perfekt für alle gestressten Manager!


Personen mit wenig Zeit

EMS eignet sich natürlich nicht nur für Manager in Eile, sondern generell für alle Menschen mit wenig Zeit. Die 20 Minuten für ein Training lassen sich in die meisten Terminkalender einbauen, sodass die Ausrede, keine Zeit für Sport zu haben, nun der Vergangenheit angehört! Besonders nach der Geburt eines Kindes nutzen viele gestresste Eltern das zeitsparende Training, um sich fit zu halten.


Senioren

Viele Senioren können sich auf Grund des fortgeschrittenen Alters nicht mehr zwingend regelmäßig bewegen. Häufig sind auch Gelenkschmerzen der Grund für mangelnde Bewegung. Der Körper beginnt Muskelmasse abzubauen. Mit EMS lässt sich das verhindern, denn solchen alterstypischen Erscheinungen kann mit einem Krafttraining entgegengewirkt werden. So bleiben sie auch im Alter leistungsfähiger und rüstig. Das beweist auch eine Studie der Uni Erlangen, die herausfand, dass dem altersbedingten Verlust an Muskelmasse und -kraft mithilfe von EMS äußerst effizient entgegengewirkt werden kann.


Sportler

Hochleistungssportler können mit Elektromuskelstimulation ihr gewöhnliches Training ergänzen und so ihre Kraft und Schnelligkeit steigern. Die positiven Effekte eines sportartspezifischen Trainings konnten in Studien bereits nachgewiesen werden. So wurden in den Bereichen Kraft, Muskelaufbau, Maximal- und Schnellkraft erhebliche Steigerungen erzielt. Beim EMS-Training ist es möglich, viele sportartspezifische Bewegungen durchzuführen, was dem Leistungssportler für seine eigentliche Sportart sehr von Nutzen ist.


Reha-Patienten (Kontraindikationen beachten!)

Auch nach Verletzungen kann EMS sehr gut zur Rehabilitation angewandt werden, denn die Trainingsmethode ist äußerst gelenkschonend und eignet sich deshalb für geschwächte Personen oder jene mit ruhiggestellten Gelenken. EMS kommt ja schließlich ursprünglich aus der Physiotherapie und wird von immer mehr Therapeuten eingesetzt!


ACHTUNG: Bei gesundheitlichen Einschränkungen ist zuerst die Freigabe eines Arztes einzuholen. Das Training sollte außerdem nur unter Anleitung von ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden.


Personen, die nicht unbedingt im Fitnesstudio trainieren wollen

Große, anonyme Fitnessstudios sind nicht jedermanns Sache. So fühlen sich manche Menschen dort nicht ausreichend betreut bzw. wissen nicht genau, was und wie sie trainieren sollen. Für diese Personen ist EMS optimal, denn es ist ein Personal Training, bei dem man von einem Trainer rundum betreut und angeleitet wird. Auf der Trainingsfläche befinden sich maximal ein Trainer und zwei Trainierende.


Läufer und Ausdauersportler

Wer gerne läuft oder anderen Ausdauersport betreibt, kann das Training mit elektrischen Impulsen zusätzlich machen, um seine Ausdauerleistung zu verbessern – zum Beispiel auch durch Cardio-EMS. In Studien wurden die Effekte von EMS auf die Ausdauer nachgewiesen: 71 Prozent der Teilnehmer konnten eine verbesserte Ausdauerleistung verzeichnen und die allgemein wahrgenommene Leistungsfähigkeit steigerte sich bei 84 Prozent der Teilnehmer.



Falls du dich in diesem Artikel an irgendeiner Stelle wiedergefunden hast, probierst du EMS Personal Training am besten selbst aus!

Finde deinen passenden EMS-Anbieter in der Nähe



©2020 Redaktion EMS-TRAINING.DE


Bewerte diesen Magazinartikel:

Das könnte dich auch interessieren

Ganzkörpertraining ist ein effektiver Weg den Körper zu stärken und die Gesundheit zu verbessern. EMS bietet eine zeitsparende Variante dieses Trainings.

weiterlesen

Wie du Verspannungen mit einem EMS-Gerät lockern und vorbeugen kannst, und wann du darauf verzichten solltest, liest du in diesem Artikel.

weiterlesen

Ist EMS-Training bei Arthrose ein Problem? Diese Frage betrifft fast 5 Millionen Menschen in Deutschland. Wir haben die Antwort.

weiterlesen

Straffe und definierte Arme – davon träumen Männer UND Frauen. Mit gezieltem EMS-Training kann schnell und effektiv trainiert werden. Infos dazu findest du hier.

weiterlesen

Das Bindegewebe ist wichtig zur Formgebung und Formerhaltung. Mit EMS-Training kann man es stärken und straffen - und z.B. Cellulite bekämpfen!

weiterlesen

Mit EMS-Training kann zur Prävention aber auch nach einem Kreuzbandriss erfolgreich trainiert werden und die Rehabilitation positiv beeinflussen.

weiterlesen