Wir finden Anbieter für dein EMS-Training!

Erfahrungsbericht nach 4 Jahren EMS-Training

Erfahrungsberichte

"Ich schreibe hier keine Werbebotschaften und erkläre auch nichts vom Hörensagen. Ich berichte einzig und allein von meinen eigenen Erfahrungen und vom Miterleben bei meiner Ehefrau. Wir werden im März dieses Jahres 143 Jahre alt.

Erfahrungsbericht nach 4 Jahren EMS-Training

Schmerzfrei durch den Alltag

Als Ende 2012 meine beiden Schultern nacheinander ausfielen – einer der Ärzte aus meiner Abiturklasse hat von „frozen shoulders” berichtet – habe ich nach erfolgreicher Mobilisierung anschließend nach Lösungsmöglichkeiten gesucht. Fitnesstraining mit spezieller Schultergymnastik war naheliegend und so bin ich rein zufällig (und im Nachhinein betrachtet: Zum Glück!) bei Bodystreet Berlin Kranoldplatz und bei der elektrischen Muskelstimulation (EMS) gelandet. Ich merkte schon bald, dass mir meine Schultern keine Probleme mehr bereiteten, fühlte mich aber auch insgesamt irgendwie besser und bin deshalb dabeigeblieben, einmal wöchentlich 20 Minuten zu trainieren.

Beim Aufrichten wartete ich auf die Rückenschmerzen ...

Nach einem Jahr – also Anfang 2014 – wollte ich mir dann mal wieder wie gewohnt die Fußnägel auf dem Badewannenrand schneiden. Wie bisher auch, rechnete ich mit Rückenschmerzen, wenn ich mich nach dieser Prozedur wieder aufrichten musste. Gesagt, getan, und: NICHTS! Daraufhin fing ich erstaunt an, meinen Körper genauer zu begutachten und stellte dabei fest, dass ich mich völlig schmerzfrei bewegte und unbemerkt auch erheblich an Kraft zugenommen hatte.


[In den Jahren 2011 und 2012 war ich altersgemäß im Berliner ÖPNV auch schon häufiger mal auf der Suche nach Rolltreppen und Fahrstühlen gewesen; man wird halt bequemer. Inzwischen nehme ich Treppen wieder im Laufschritt – so wie früher, als ich Zeitungen austrug. Außerdem: Wenn man sich unsere Spitzensportler anschaut, insbesondere Leichtathleten, Fußballer und Handballer; glaubt jemand, dass von denen noch irgendeiner die Hanteln schwingt? Nein, ich jedenfalls glaube das nicht mehr. Die machen alle EMS-Training.]

 

Der Erfolg kommt nicht über Nacht – aber dranbleiben lohnt sich

Ab Mitte 2014 habe ich dann auch meine Gattin aufgrund meiner guten Erfolge zum EMS-Training überreden können. Wir hatten mit Skifahren und Tanzen eigentlich schon aufgehört, können aber jetzt wieder – mit sehr stark gestiegener körperlicher Leistungsfähigkeit – einsteigen bzw. weitermachen. Man muss dazusagen, dass es bei einem 65-Jährigen ca. 18 Monate dauert, bis sich ein bemerkbarer körperlicher Erfolg einstellt. Bei einem 75-Jährigen dauert es 24 Monate und wir können inzwischen wieder vieles, was vor ein, zwei Jahren nicht (mehr) ging. Natürlich kann man auch häufiger als 1x wöchentlich trainieren, aber dann läuft man eventuell Gefahr, dass sich die Muskeln durch die Creatinkinase verhärten. Es geht übrigens immer noch weiter mit der „Ertüchtigung” der eigenen Körper durch EMS (immer mit Trainer!), das können wir aus eigener ständiger Erfahrung feststellen.


[Aus meinem Doppelkopf-Club und aus den verschiedenen Gremien meiner Partei kenne ich viele „alte Männer”, die zunehmend Probleme mit ihrer Beweglichkeit haben. Ich weiß, dass all diesen mit EMS-Training geholfen werden könnte und ich rühre auch ganz erheblich die Werbetrommel. Natürlich konnte ich auch schon einige überzeugen und ich weiß, dass sie mir in absehbarer Zeit begeistert und dankbar um den Hals fallen werden.]

 

Mein Fazit

Wir hätten es nie für möglich gehalten, dass ein Fitnesstraining, welches sich auf den Zeitraum von 20 Minuten pro Woche beschränkt, eine derart effektive Wirkung hat. Wir sind sicher, dass „Altersschwäche“ bei uns ein Begriff bleiben und kein Zustand werden wird. Der Rücken schmerzt nicht mehr, Gartenarbeit ist keine Folter mehr und Hausarbeit auch nicht.

Also, liebe Interessierte, bringen Sie sich wieder in Schwung, machen Sie das einzig wirklich effektive Fitnesstraining, werfen Sie im nächsten Jahr die Schmerzcremes aus der Fernsehwerbung weg, stellen Sie den Rollator wieder in die Ecke und blicken Sie in eine positive Zukunft!"



Du findest diesen Erfahrungsbericht hilfreich und hättest gern noch weitere Infos von Herrn Ehrlich oder würdest dich gerne einmal mit ihm austauschen?

Dann ruf uns an unter +49 911 521919-17 oder schicke uns eine E-Mail an
service@ems-training.de und wir stellen den Kontakt für dich her! Gerne kannst du uns auch von deinen persönlichen Erfahrungen mit EMS-Training berichten!

Jetzt EMS-Probetraining anfragen ›


Autor & Foto: Willy Ehrlich

Bewerte diesen Magazinartikel:
Probetraining

Das könnte dich auch interessieren

Krafttraining und Boxen waren Daniels Leidenschaft! Doch mit kleinen Fehlern bei der Ausführung schlichen sich Rückenprobleme ein. Mit EMS-Training bekämpft er nun unter anderem Schmerzen in der Lende

weiterlesen

Alissa (27 Jahre) hat einen zeitaufwendigen Job und wollte mindestens 10 kg abnehmen. Bereits nach den ersten vier Wochen EMS-Training bemerkte sie Veränderungen!

weiterlesen

Das Katzennetz am Balkon wurde Christine S. zum Verhängnis. Nach einem schwerden Sturz hat sie sich langsam wieder erholt und wollte außerdem gegen ihren Rundrücken vorgehen - damit sie wieder aufrech

weiterlesen

Dass Hans-Joachim Fröhlich bereits 78 Jahre alt ist, sieht man dem leidenschaftlichen Golfer kaum an! Bei seinem Personal Training mit EMS trainiert er nicht nur seine Rückenmuskulatur sondern alle g

weiterlesen

Sport? Gerne. Körper wieder in Shape bekommen? Noch viel lieber. Zeit und Motivation? Schwierig.

weiterlesen

Patrycja trainiert seit einem halben Jahr mit EMS. Im Interview mit ihrem Personal Trainer erzählt sie von ihren Erfahrungen und Erfolgen.

weiterlesen