Wir finden Anbieter für dein EMS-Training!

EMS-Training: Vielseitig einsetzbar! – Teil 2

Gesundheit & Fitness

Wir haben euch ja schon vor einiger Zeit in unserem Artikel „EMS-Training: Vielseitig einsetzbar!” darüber berichtet, in welchen Bereichen EMS-Training angewandt wird. Neben dem Einsatz in der Therapie, als Kleingruppen- und Personal Fitness Training sowie im Leistungssport gibt es noch ein paar weitere Möglichkeiten, wo sich EMS-Training sinnvoll einsetzen lässt. Denn auch in Bereichen, die man auf den ersten Blick gar nicht mit EMS in Verbindung bringt, wird die neue Trainingsform bereits angeboten.

EMS - vielseitig einsetzbar!

EMS …

… in Seniorenheimen und betreutem Wohnen

Gerade für ältere Menschen ist es wichtig, auch im Alter noch einigermaßen beweglich und leistungsfähig zu bleiben, um ihre Selbstständigkeit zu bewahren. Beim EMS-Training für Senioren stechen drei der vielen Vorteile von EMS besonders hervor: Die hohe Mobilität der EMS-Geräte, die kurze Trainingsdauer sowie die geringe Gelenkbelastung für die Trainierenden machen es möglich, EMS in Seniorenheimen durchzuführen – und das zum Beispiel auch direkt in den Zimmern der Bewohner. Hierzu können geschulte EMS-Trainer in die Heime kommen, die einen mobilen Service anbieten.

… in der Firmenfitness

Firmenfitness scheitert nicht selten aus Platzgründen, denn oft fehlt es in den Unternehmen an Raum für große Fitnessgeräte. Manche Mitarbeiter haben zudem lange Heimwege, sodass sie sich nach Feierabend nicht noch zwei Stunden im Fitnessraum oder -studio aufhalten wollen. Mit Elektromuskelstimulation hingegen sind kurze Trainingseinheiten (auch zwischendurch!) möglich. Mal schnell 20 Minuten in der Mittagspause die Figur formen oder nach der Arbeit noch kurz etwas an den Muskeln feilen? Kein Problem mit EMS! Das Gerät ist mobil und kann flexibel überall eingesetzt werden – viel Platz benötigt es dabei auch nicht.

… bei Polizei, Feuerwehr und Militär

Bei der Polizei und der Feuerwehr gibt es natürlich Fitnessräume, denn die Fitness ist bei diesen Berufsgruppen entscheidend. Für das Militär im Einsatz ist es jedoch nicht so einfach, Fitnessgeräte mitzunehmen. Aber auch hier ist die körperliche Leistungsfähigkeit entscheidend. EMS ist das optimale Training für diese drei Berufsgruppen, denn das Gerät kann überall mit hingenommen werden – das macht ein Training an jedem beliebigen Ort auf der Welt möglich, auch in Kampfeinheiten oder auf Militärschiffen. Die kurze Dauer von 20 Minuten ist für die Einsatzkräfte perfekt, um sich zwischendurch für ihren Job fit zu halten und Kraft zu trainieren. Aber auch hier sollten geschulte EMS-Trainer dabei sein, denn Sicherheit geht vor!

15.02.2017

Jetzt EMS-Probetraining vereinbaren!

Bewerte diesen Magazinartikel:
probetraining

Das könnte dich auch interessieren

Egal, ob im Bauchnabel, in der Zunge oder der Nase – Piercings sind aktuell wieder hoch im Trend. Wir sagen euch, wie's damit beim EMS aussieht ...

weiterlesen

Der Sommer ist bald da und wir können es kaum erwarten, uns in die Sonne zu legen. Eine nicht allzu seltene Folge: Sonnenbrand. Wir wurden gefragt, ob man mit Sonnenbrand bedenkenlos EMS machen kann .

weiterlesen

Weltweit leben Schätzungen zufolge rund 2,5 Millionen Menschen mit Multipler Sklerose (MS). Wie sieht es mit EMS aus? Können Betroffene auch an einem EMS-Training teilnehmen?

weiterlesen

Rund 20 bis 30 Millionen Erwachsene in Deutschland leiden an Bluthochdruck (Hypertonie) – das ist fast jeder Dritte! Betroffene stellen sich die Frage: Kann ich mit zu hohem Blutdruck EMS-Training mac

weiterlesen

Wir verraten euch, wer alles mit Elektromuskelstimulation trainieren kann!

weiterlesen

Um Verletzungen zu vermeiden, ist die richtige Vorbereitung aufs Ski- und Snowboardfahren deshalb das A und O. Eine geeignete Methode dafür kann EMS-Training sein!

weiterlesen